Urlaub auf katalanisch

Nach einer schier unendlich langen Zeit – Ich glaube, es waren wohl gut zwei Jahre – in der ich das Wort Urlaub nur noch aus der Erinnerung kannte, habe ich Deutschland mal wieder verlassen.

Ich versuche mal eine kurze flotte kleine Zusammenfassung meines Urlaubs. Wir sind immerhin 1500 Kilometer nach Torreilles in Südfrankreich bei Perpignan gefahren. Zwischendrin haben wir noch eine kleine Übernachtung in einem wirklich nicht gerade uninteressanten Hotel in Lons le Saunier gemacht. Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube das absolut sternfreie Hotel war ganz früher einmal eine kleine Nuttenherberge. So haben wir beispielsweise in einem der endlosen Treppenhausflure einen altertümlichen Kondomautomaten gefunden. Das Teil muß wirklich verdammt alt sein, denn fünf Kondome kosteten den Interessierten damals nur ca. 1,5 Cent. Leider waren keine Gummis mehr drin, aber vielleicht wären ja auch keine Gummis sondern eher Lederverhäterlis in dem Teil gewesen.
Am nächsten Tag sind wir dann auch nach langer Autobahnumgehungskurverei auf dem Campingplatz angekommen, jedoch leider 10 Minuten zu spät, und wir dachten schon, wir müssten bei der Schwester meiner Freundin schlafen, da die Rezeption an dem Campingplatz bereits geschlossen hatte. Aber es fand sich dann ein unscheinbarer Zettel an der Tür der Rezeption und…
Die Hütte selbst war wirklich ziemlich spießig eingerichtet, aber dafür auch unmso luxoriöser, wenn man bedenkt, daß ich ja eigentlich nur noch Zelturlaube mache, dann ist ein eigener Kühlschrank schon echt großer Luxus.
Wir hatten sogar einen begehbaren Kleiderschrank
Ja, und was soll man noch so sagen? Keine Ahnung, eigentlich müßte man ja noch was zum Wetter sagen, oder was man so gemacht hat im Urlaub, oder was es denn mit diesem Klohaus auf sich hat, aber das spare ich mir einfach mal, schließlich sollte diese Schreiberei hier ja nicht in Arbeit ausarten, ich war ja gerader erst seid Ewigkeiten mal wieder im Urlaub…