Kommentare abonnieren

Auf Hinweis eines Kommentars habe ich mich in letzte Zeit einmal ein bissel mit dem Thema abonnieren von Kommentaren auf 72Quadrat beschäftigt.
Derzeit gibt es nicht weniger als drei Methoden Kommentare auf 72Quadart die man selbst geschrieben hat zu abonieren. Also benachrichtigt zu werden, wenn jemand auf dein Kommentar antwortet. Das ist natürlich ein bissel unübersichtlich und evtl. wird da eine Methode noch rausfliegen.

Die drei Möglichkeiten

  • Abo per direktem RSS Feed eines Beitrags
  • Abo einfach aller Kommetare auf 72Quadrat
  • Abo per Email über ein Plugin
  • Abo per CoComment

Wie funktioniert das nun? (per RSS)

Die erste Möglichkeit Abo per direktem RSS Feed eines Beitrags habe ich vor ein paar Tagen wieder aktiviert, und es ist eigentlich ganz einfach: Jeder der einen RSS-Reader verwendet kann auf den kleinen Link am Ende der Kommetare RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. klicken und so den Feed direkt in seinem Feedreader abonieren.

Die zweite Variante ist natürlich noch einfacher, auch wenn man eben schlicht alle Kommentare auf 72Quadrat aboniert, was vielleicht nicht nach dem eigenen Geschmack ist. Hierzu aboniert man einfach den Feed in dem alle Kommentare angezeigt werden. Diesen Feed hier

Und wenn man kein RSS benutzt

Wer RSS noch nicht kennt, kann sich natürlich auf Wikipedia genaustens schlau machen, aber es wird sicherlich auch weiterhin Leser geben die RSS nicht mögen. Für diese Leser gibt’s die Möglichkeit ganz einfach per Email über neue Kommentare zu einem Beitrag informiert zu werden. Genauso wie es auch einen normalen Email-Newsletter für 72Quadrat gibt, so gibt es eben auch die Möglichkeit Kommentare zu abonieren.

Das ganze funktioniert ganz einfach in dem man das Häkchen unter dem Kommentar “Benachrichtige mich über weitere Kommentare via E-Mail” angehakt lässt.

Noch Englisch
Leider Leider ist sowohl die Newsletter-Funktion als auch das Abo der Kommentare per Email noch rein englischsprachig – Irgendwie funktionierte die Übersetzung der Sache nicht so toll. Ich überlege auch ob ich diese Funktion wirklich dauerhaft aktiv belasse, da ich diese Emailgeschichten nicht so mag. Aber mal schaun was die Zukunft bringt…

Und was ist nun diese CoComment-Sache?

CoComment ist eine tolle Sache für Leser die öfter mal Kommentare schreiben. Sei es auf meinem Weblog oder anderen, oder bei Flickr oder eben sonst wo im Netz. Denn mit CoComment kann man wunderbar einen Überblick über seine eigenen Kommentare behalten. Man kannn einfach alle seine Kommentare per RSS-Feed abonieren und wird life benachrichtigt wennn andere auf die eigenen Kommentare antworten, und das eben anders als mit dem RSS-Feed für eine einzelne Seite vollkommen Seitenübergreifend.

Wer zudem noch Firefox einsetzt, kann ein nettes Plugin benutzen um die Sache noch einfacher zu machen, oder man begnügt sich mit diesen Bookmarklets die CoComment auch anbietet.

Einführung
Es gibt auch eine recht nette Einführung von CoComment auf deutsch die einem das System erklärt. Darum erspare ich mir hier einmal diese Einführung selbst nocheinmal zu schreiben.

Update 02.03.2007
Inzwischen habe ich CoComment nicht mehr fest auf meiner Seite eingebunden. Scheinbar machte CoComment ein paar unangenehme Probleme. Mindestens ein werter Leser teilte mir mit, daß er gar keine Kommentare mehr schreiben konnte ohne sich bei CoComment zu registrieren. Da das Javascript von CoComment auch nicht gerade klein ist, und die Ladezeit meiner eh nicht gerade flotten Internetseite dadurch nur noch schwieriger wird, habe ich CoComment heute (02.03.2007) deaktiviert.